Kontakt

Adresse:

Ruhr-Epileptologie
Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum
In der Schornau 23-25
44892 Bochum
 

Notfall-Telefon:

In Notfällen erreichen Sie uns unter: 0234 - 299 0

Anfahrt:

Komplexbehandlung schwer behandelbarer Epilepsien

Epileptische Anfälle haben viele Konsequenzen für betroffene Patienten und ihr soziales Umfeld. Sie umfassen nicht nur die Gefahr von Verletzungen als direkte oder indirekte Anfallsfolgen, sondern auch soziale und psychische Folgen.

Die moderne Epilepsietherapie hat das Ziel, mehr als nur die Anfälle zu behandeln (siehe Vortrag im Rahmen des WAZ-Nachtforums: „Epilepsie – früher eine Katastrophe, heute gut behandelbar“). Sofern die Epilepsie bei individuellen Patienten psychische oder soziale Störungen, oder Störungen der Alltagsfunktionen inklusive Gedächtnisstörungen auslöst, kann eine stationäre „Komplexbehandlung“ sinnvoll sein. Diese umfasst mindestens 3 der folgenden Therapieangebote:

  • Ergotherapie
  • Neuropsychologische Therapie
  • Krankengymnastische Therapie
  • Psychologische/Psychiatrische Therapie
  • Sozialmedizinische Beratung/Behandlung

Dazu kommen natürlich die pflegerische Betreuung sowie die ärztliche Behandlung.

Für jeden Patienten, der zu einer Komplexbehandlung stationär aufgenommen wird, wird ein maßgeschneidertes Programm zusammengestellt. In regelmäßigen Teambesprechungen werden die Ziele für jeden Patienten definiert und Erfolge sowie weitere Therapiemaßnahmen besprochen. In der Regel dauert ein Aufenthalt zur Komplexbehandlung in unserer Klinik 10 bis 14 Tage.